Durch meine langjährige Erfahrung und eine Zusammenarbeit mit einem Honoraranlageberater, der täglich den Markt beobachtet, kann ich meinen Mandanten gerade in diesem Beratungssegment zuverlässig unterstützen.

Aufgrund der umfassenden Beratung habe ich regelmäßig einen Überblick über das gesamte Vermögen, die Finanzen und Erträge meines Mandanten.

Am Anfang der Vermögensberatung werden die langfristigen Ziele des Mandanten definiert. In der Regel steht die gesicherte Altersversorgung des Mandanten im Vordergrund. Ich rate hier regeläßig zu einer vernünftigen Streuung von Rentenversicherungen, Immobilienvermögen, Aktienfonds, Rentenfonds, Discount- und Bonuszertifikate, Liquidität/Tagesgeldkonten und etwas Rohstoffe wie Gold. Die Darstellung der Zahlungsströme kann in einer Finanzplanung erfolgen.

Neben der Vermögensbildung darf natürlich die Risikovorsorge nicht vernachlässigt werden. Hier muss die Sinnhaftigkeit und Bezahlbarkeit der verschiedenen Risikoversicherungen geprüft werden wie Krankenversicherung mit Krankengeldschutz, Haftpflichtversicherung, Berufsunfähigkeitsversicherung, Risiko-Lebensversicherung, Pflegeversicherung, Unfallversicherung und Rechtschutzversicherung.

Die Auswahl der Produkte wie kostengünstige ETF´s (passiv verwaltete Fonds) und Zertifikate wird zusammen mit dem Mandanten erfolgen. Dabei muss er verstehen, auf welche Risiken er sich einlässt. Die Anlage kann als Einmalanlage oder Sparplan bei seiner Hausbank oder bei einer Onlinebank erfolgen.

Jörg Aulbach Steuerberater